[中国新闻] 中国消费者难辨欧洲特产真假

【德国《南德意志报》4月8日报道】题:假波尔多葡萄酒
* _- n& _/ O7 \; T3 X* e9 w人在德国 社区( X; }1 n  d, L5 F' N* b
    中国餐饮服务公司本是好意,要为欧盟委员会农业委员乔洛什在上海出席的晚宴提供最好的沙罗莱里脊。谨慎的欧盟驻北京代表事先检查了餐饮服务公司提供的菜单,主菜令人生疑,因为法国沙罗莱出产的牛里脊根本没向中国出口,这家餐饮服务公司差点上了造假者的当。
% {' d5 }) |2 U5 ?$ p
8 D8 L' S4 h1 R' |6 W3 d  \! S
% f, G+ V" a- [$ d( m" @( s    中国消费者缺乏识破假货的专业知识,葡萄酒业更是踏入了一个充斥着没有经验的新顾客的巨大市场。有时真品和假货就在货架上并排出售,只有为数不多的人能注意到真假波尔多葡萄酒的区别。“区别就在标签和产地信息上。”波尔多葡萄酒发言人罗兰·费雷吉说。售价相同,造假者的利润空间显然大得多。为确定出现假酒的地点,波尔多葡萄酒在中国的分销过程被详细跟踪记录。“问题主要出现在小商店,大型连锁店遵守法律。”费雷吉说。
" Z$ `3 O1 o2 h) L5 Z
1 G& z5 [5 U2 w! O
$ u& p/ Q4 w1 z4 t* t4 k# Nwww.csuchen.de    造假者最青睐的产品还有意大利硬奶酪。厂商格拉纳·帕达诺去年向中国出口了39吨硬奶酪,比2009年增加了161%。厂商抱怨说,每出口1块硬奶酪,市面上就会冒出3块假货。
( P: P4 R6 d+ v3 [
- V- d2 y0 Q2 {$ ^6 Gwww.csuchen.de: P5 p4 Z' t7 B2 Q% x; m7 w. Q
    欧盟约有3200种产品打上了产地标识,以更好地防止假冒。“这些产品都是欧洲特性的组成部分,它们值得保护。”欧盟驻中国代表团贸易与投资处处长玛丽安娜·古梅柳斯说。人在德国 社区8 y" q! k3 ~3 `; X1 o

% m" J8 x' Z  K2 y; U( ?7 iwww.csuchen.de
1 W/ e; R$ U& D    欧盟希望以“10+10”计划在打击食品假冒方面迈出一大步。乔洛什的前任玛丽安·菲舍尔·伯尔启动这一计划的4年后,中国现在将10种特选的欧盟特产纳入目录加以保护,作为回报,欧盟也将10种中国食品登记在册,如金乡大蒜和陕西苹果。中国国家质量监督检验检疫总局副局长孙大伟认为,品牌保护“非常重要”。欧盟驻华大使艾德和说:“想发展品牌的人,必须保护品牌。”  
- ^7 k* b" I/ b1 [( {/ Fwww.csuchen.dewww.csuchen.de  v& A( I' M, X* ]2 X3 Z

6 L; l, M- n% S9 H9 A* ^' b0 h" M人在德国 社区Gefälschte Lebensmittel in China
7 m2 g1 A7 x$ `# {( N2 hDer Tropfen ist echt - oder?& O* T8 D) M, s. A: {' ~. d

) z8 B* v- @' U人在德国 社区In China werden nicht nur Turnschuhe, Uhren oder Schmuck gefälscht, sondern auch Lebensmittel. Die EU will jetzt Bordeaux-Wein und Parmesan schützen - durch einen Pakt mit China.
( L# u7 w, c2 n: b5 X" Z. g$ O: w) t8 b, d+ d% |; {

+ E; I* l9 ]; W4 K5 aDie chinesische Catering-Firma hatte es gut gemeint. Für das Dinner mit EU-Landwirtschaftskommissar Dacian Ciolos in Shanghai sollte feinstes Charolais-Filet serviert werden. Ciolos hatte viele Vertreter im Schlepptau, die für ihre europäischen Lebensmittel-Spezialitäten warben - für Fetakäse aus Griechenland, Baena-Olivenöl aus Spanien und bayerisches Bier. Eingeladen waren auch etliche chinesische Funktionsträger. Die EU wollte nicht nur von der Qualität europäischer Spezialitäten überzeugen, sondern auch Fälschungen vorbeugen. Denn nicht nur Turnschuhe, Uhren oder Schmuck namhafter Anbieter werden in China gefälscht, sondern auch Lebensmittel.: d/ R% C) a/ P- Z3 n3 x5 N) t
! b" u4 R* D3 z

; u% q4 K3 B1 u" A$ j; q, B0 TAlso Charolais-Filet. Die aufmerksamen Unionsvertreter in Peking hatten den Menü-Vorschlag der Catering-Firma frühzeitig unter die Lupe genommen. Schottischer Zuchtlachs als erster Gang, eine Schokoladenspeise mit Portwein zum Dessert, das war in Ordnung. Aber beim Hauptgang wurde man stutzig. Denn das Fleisch der französischen Charolais-Rinder wird überhaupt nicht nach China exportiert: Beinahe wäre die Catering-Firma Fälschern auf den Leim gegangen.# [, L; Q' A3 Q- ~/ a- K

1 H7 Q( o7 d) L+ O+ y3 j) p, A
4 |+ d7 I, v& Y$ J) }4 x( ?# D" u& jChinesischen Verbrauchern fehlen allerdings die Fachkenntnisse, die einen Fehlgriff verhindern könnten. Vor allem die Weinbranche trifft auf einen riesigen Markt völlig unerfahrener Neukunden. Es kommt vor, dass Original und Fälschung nebeneinander im Regal angeboten werden; nur den wenigsten fällt der Unterschied zwischen einer echten und einer gefälschten Flasche Bordeaux auf. "Die Fehler liegen im Etikett und in den Informationen über die Herkunft der Weine", teilt Bordeaux-Sprecher Roland Feredj mit. Der Preis ist gleich, die Gewinnspanne für die Fälscher natürlich deutlich höher. 50 Millionen Flaschen Bordeaux im Wert von 530 Millionen Euro werden pro Jahr aus der französischen Region nach China exportiert. Deren Verteilung im Land wird haargenau nachvollzogen, um bestimmen zu können, wo Fälschungen auftauchen. "Das Problem kommt vor allem in kleinen Läden vor. Die großen Ketten respektieren das Gesetz", sagt Feredj.: J6 Y2 l& e  R0 w
" n! T# n: F9 d0 L' t& C
www.csuchen.de7 v- ]# H) U: f

8 `; {" @0 J$ _9 `1 U! V8 Z5 IIn China wird Bordeaux gefälscht - hier eine Weinverkostung in Frankreich, mit Originalen.

TOP